85köpfiges Ensemble begeistert Publikum

Frech, albern, musikalisch und informativ - Die Grafschafter Showgala 2017 begeisterte im gut gefüllten Saal des Konzert- und Theatersaal Nordhorns über 450 Zuschauer.

 

Besuchte man am vergangenen Freitagabend das Theater von Nordhorn, kam man am 12 Meter langen roten Teppich nicht vorbei. Im Foyer spielte die junge Schülerband "The Blueberries" vom EGN (evanglisches Gymnasium Nordhorn) angenehme Hintergrundmusik, während man sich an einer Fotobox von Konvex Media seine ganz persönliche Erinnerung des Abends mit nach Hause nehmen konnte. Beim Betreten des Saals fiel sofort der offene Vorhang auf und wies auf eine musikalische Steigerung zum letzten Jahr hin. Gleich zwei Schlagzeuge schmückten mit Percussions, E-Gitarren, Bass, Keyboard und Konzertflügel die große Theaterbühne. Eine XXL Videoleinwand machte neugierig auf mehr. 


Offizielle Partner der Grafschafter Showgala


Nach einem kurzen Warm-Up durch Houssein Chehoury begann die Grafschafter Showgala pünktlich um 20 Uhr mit einer Backstreetboy Showeröffnung. Hierzu begrüßten die Moderatoren Chananja Schulz und Tom Wolf das Publikum in Begleitung einer rockigen Showband und 20 Tänzern des Reset Ensembles unter der Leitung von Denise Burghard. Zahlreiche Länderflaggen schmückten das Bühnenbild in eine farbenfrohe Szene. 


Nach einer rockigen Begrüßung folgten die ersten sechs Monate diesen Jahres. Hierbei waren die jeweiligen Monate aufgeteilt in kurze Rückblickvideos, welche von 30 Schülern der 8. Klasse des EGN unter der Leitung von Florian Großmann recherchiert wurden. Besonders erwähnenswert: Die Schüler präsentierten nur positive Nachrichten des Jahres. Während die Schüler für ihre Gruppenarbeit mit Applaus gewürdigt wurden, folgten die musikalischen Highlights des Abends in Kombination mit frech-albernen Kaffeeklatsch Interviews und sogenannten Kulturduellen, bei denen auch das Publikum aktiv mitspielte.

Singer/Songwriter Inken Kohla präsentierte ihren ersten eigenen Song "Safe".


Begleitet von Alexander Rosenhof sang Corinna Tyben eine eigene Funk-Interpretation.


Sänger Dennis Wöhl sang nach einer vierjährlichen Pause zum ersten Mal wieder Live.


Rapper Kjel ter Meer versuchte mit einer Mundspange auf die Entstehung seines Debütalbum "Real Art" einzugehen. 


Die Traumtänzer der Tanzschule Jobmann unter der Leitung von Ebba Tutschapsky tanzten zum Tabuwta Song "Das Sind Wir".


Das coole Kneipenduo Sonic Empire überraschte die Zuschauer mit Gesangseinlagen von Moderatorin Chananja Schulz.



Als eines der besonderen Highlights der ersten Showhälfte galt ein 60sekündiger Tanzflashmob, bei dem der ganze Saal mit Tabuwta, den Traumtänzern der Tanzschule Jobmann, den Moderatoren und dem Reset Tanzensemble eine Einheit bildeten. Mit über 500 aktiven Tänzern war dies der bislang größte Tanzflashmob der Grafschaft Bentheim.

Familiär wurde es beim Muttertagsong von Dennis Wöhl und Tom Wolf. Im Anschluss an den Bossa Nova machten beide ein "Familienfoto" mit ihren Müttern auf der Showbühne.

Beim Kulturduell "Whisky Mixer" probierten Sonic Empire und die Moderatoren verschiedene Mixturen aus Whisky, Cola, Orangensaft, Maggi, Chili Pulver bis hin zu Wurstwasser. Zum Glück der Geschmackstester ging es im Anschluss in eine 25 minütige Pause. 

Die zweite Showhälfte war gefüllt von Showgästen aus Pop, Indie, Punk und Klassik. Für den Monat Juli kam aus Berlin angereist der Jazz Sänger Sidney Kabul. Sein Song baute sich durch ein Gitarrenintro auf bis hin zu Cello, Drums und Flügelklängen. Beim Kulturduell "Pressekonferenz" beantworteten Sidney Kabul und Tom Wolf Fragen des Publikums an einem Lügendetektor mit integriertem Elektroschocker. 


Aus Hamburg kam die Singer/Songwriterin Merlin Waves und präsentiere ihren persönlichen Lieblingssong "Mermaid Soul" von ihrem gleichnamigen Album. Beim Kulturduell "Eier-Roulette" schlugen sich Merlin Waves und Tom Wolf gegenseitig Eier an den Kopf. Von den sechs Eiern waren fünf hart und nur eines hart gekocht. Verlierer des Duells war Moderator Wolf, was das Publikum sehr amüsierte.


Für den Monat September betrat Alltagsheldenfrontsänger Marcel Dieks die Bühne. In Begleitung der Showband und Singer/Songwriterin Milo präsentierte er seinen neuen Song "Eigentlich". Im Anschluss interviewten die Moderatoren die Sänger bei einem nicht ganz eleganten Walzer.


Aus der Obergrafschaft betrat die junge Rockband "the redphones" die Bühne der Grafschafter Showgala. Mit Vollgas rockten die Jungs den Saal und erhielten einen langanhaltenden Applaus. Beim Kulturduell "Wiesn Gaudi" hämmerten sie gegen die Moderatoren Nägel in Baumstümpfe. Schulz und Wolf erhielten hierbei Unterstützung von Rami Jarabanda. Auch dieses Duell verlor das Moderatorenpaar. Nach lautstarkem Rock folgte ein gänsehautreibendes Duett zwischen der Hochzeitssolistin Elke Breuer-Tieke und dem niederländischen Bluessänger Harp Mitch. Mit einem opernvergleichbaren Sound begeisterten sie das Publikum und erhielten Standing Ovation. 


Zum Schluss bekam auch die 8. Klasse des EGN seinen würdigen Applaus für die Recherchen des Jahresrückblicks. In einem abwechslungsreichen Showfinale bedankten sich die Moderatoren bei den Sponsoren: Der Emsländischen Landschaft, der Grafschafter Volksbank, Marktkauf Kutsche, das Bistro in Emlichheim, dem VVV Stadtmarketing Nordhorn, dem Möbel Center Berning in Lingen und dem House Dj Ton Don. Auch heizten sie den Saal auf um dem Technik- und Backstageteam sowie der hauseigenen Showband einen dankbaren Applaus zu widmen. 


Einen Vergleich zwischen den Showgalas von 2015 und 2016 ist nicht mehr möglich. Regisseur André Ahuis ist mit der Show, trotz deutlicher Zeitüberschreitung, sehr zufrieden. Auch Showbandleiter Marcel Dieks konnte trotz einiger Hürden zufrieden sein. In der Showband spielten: Katharina Munk (Cello), Alexander Rosenhof (E-Gitarre), Alex Peter Noll (Bass), Jonathan Sabater (Percussion), Kajany Mahendrarajah (Keyboard) sowie Marvin Buchhorn (E-Gitarre). An den Drums gaben sich Regisseur und Showbandleitung kurze Schlagbattles. 

 

Die Grafschafter Showgala bringt Menschen zusammen. 85 Grafschafter präsentierten über 450 Besuchern eine großartige Show. 2018 wird das Erfolgskonzept fortgesetzt und das Datum steht bereits, 15. Dezember (Samstag) 2018. 

 

Fotos: Konvex Media

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gustav Sucher (Freitag, 14 September 2018 06:33)

    Die 500 aktive Tänzer hätte ich gerne miterlebt. Allgemein scheint das eine richtig tolle Show gewesen zu sein. Danke für die vielen tollen Bilder und den super Blog Beitrag!
    https://walzerlinksgestrickt.de/open-classes

VIDEO DES MONATS

the redphones rockten den KTS

 

Bei der Grafschafter Showgala 2017 begeisterte die talentierte Rockband aus der Obergrafschaft das Publikum im vollen Konzert- & Theatersaal in Nordhorn.

INSTAFEED DES MONATS

SONG DES MONATS



Kontakt

Tom Wolf

Entertainment Manager

+49 (0) 159 01 69 88 99

 

Firnhaberstraße 22

48529 Nordhorn

 

info@meinwunschkonzert.de

www.meinwunschkonzert.de

 

MeinWunschkonzert.de

Live Musik | Solomusiker | Sänger/in | Duo | Band | Unterhaltung | Shows | Blog |  Videos | Referenzen | Künstler Registrierung |

Unverbindliche Anfrage

Social Media